Wir, Ihr kompetenter Partner rund um das Thema Türbeschlag, wollen Ihnen hiermit Informationsmaterial über diesen Bereich liefern. Folgende Inhalte warten darauf von Ihnen gelesen zu werden: Zu Beginn erfahren Sie über die verschiedenen Arten von Zylindern. Anschließend können Sie sich mit anschaulichen Produktbildern über die Funktionsweise von Türschließern schlau machen. Außerdem werden die unterschiedlichen erklärt.

 

Inhaltsverzeichnis 

Arten von Zylindern

Doppelzylinder

 

Der Doppelzylinder ist die gängigste Zylinderart. Sie können beidseitig von einen Schlüssel bedient werden.

Anwendungsbereich: Innentüre

Knaufzylinder 

Sie werden von der Innenseite durch einen Knauf auf- und zugeschlossen. An der Außenseite lässt er sich durch einen Schlüssel bedienen.

Anwendungsbereich: Haustüren

Halbzylinder

Halbzylinder sind nicht nur von einer Seite schließbar. Die Länge innen beträgt immer 10 mm, außen ist sie variabel.

Anwendungsbereich: Terassentüren

 

Blindzylinder 

Blindzylinder lassen sich nicht bedienen. Sie dienen nur zum Verschließen von Einbauöffnungen für Profizylinder.

Anwendungsbereich: Kinderzimmer

 

WC Schließung 

BAD Garnituren lassen sich von innen durch eine Dreholive auf- / und zuschließen. Außen befindet sich ein Schlitz- oder Rot / weiß – Element.

Anwendungsbereich: WC- / Bad – Türen

Unterschiede BB / PZ / BAD

BB-Schloss (Buntbart):

 

Buntbartschlösser bestehen aus einem runden Schaft und einem Schlüsselbart. Das Schloss hat ein Schlüsselloch in Form des dazugehörigen Schlüssels. Dreht man den Schlüssel, greift dessen Bart in die Zähne des Sperrriegels und drückt diesen in das Schloss heraus oder hinein. Buntbartschlösser sind nur für Innentüren geeignet, da sie keine Sicherheitsanforderungen erfüllen.

PZ – Schloss (Profizylinder)

 

Profizylinderschlösser ermöglichen die Trennung von Schloss und Sperrmechanismus. Das Schloss bewirkt die Verriegelung, während der die Funktion des Antriebs des Riegels, sowie die Sicherung des Schließmechanismus gegen fremde Schlüssel. Profilzylinderschlösser sind wegen ihrer hohen Sicherheit Standardschlüssel für Haustüren.

Bad / WC – Schloss

 

WC – Schlösser sind an der Innenseite mit einer Dreholive und Außen mit einem Schlitz oder einem Rot / weiß – Element versehen. Diese Schlösser sind eintourig und werden nur durch einmaliges Drehen auf- / zugeschlossen. Dreholive und Schlitzelement sind durch einen Vierkantstift mit dem Riegel verbunden. Geeignet sind diese Schlösser nur für Badezimmer und WC – Türen.

Funktionsweise von Türschließern

übernehmen selbstständig das kontrollierte Schließen einer Tür.

Sie sind in vielerlei Hinsicht sinnvoll, da sich dadurch zum Beispiel die Sicherheit erhöht.
Außerdem unterstützen sie Energieeinsparung, verringern Lärmbelästigung und schützen
Privatsphäre.

Da beim selbstständigen schließen einer Tür Energie benötigt wird, wird die Energie beim
Öffnungsvorgang in einer Feder gespeichert, welche für den Schließungsvorgang verwendet
wird.

Bei Brandschutztüren sind Türschließer sogar vorgeschrieben, um mögliche Ausbreitung des
Brands zu verhindern.

Unterschieden wird zwischen Obentürschließer und Bodentürschließer. Außerdem gibt es
integrierte Türschließer, welche verdeckt liegen.

Ebenso gibt es verdeckt liegende Türschließer, welche in Türblätter eingefräßt werden.

Obentürschließer

Diese Art von Türschließern wird meistens bei Feuer- und Rauchschutztüren eingesetzt, da diese Türen, wenn möglich immer geschlossen sein sollten. Sie werden aber auch aus Komfortgründen an einfachen Türen befestigt, um diese nicht immer selbstständig schließen zu müssen.

Bodentürschließer 

Der Anwendungsbereich von Bodentürschließern sind hauptsächlich schwerere Türen z.B. Glastüren, da bei deren Gewicht eine Anbringung oben eher problematisch ist. Hauptsächlich werden diese jedoch im Objektbereich verbaut.

Integrierte Türschließer 

Integrierte Türschließer werden meistens aus ästhetischen Gründen verbaut, da diese kaum sichtbar sind. Sie können grundsätzlich an allen Türarten verwendet werden. Die Tür muss dafür aber etwas stärker sein, um das einbauen zu ermöglichen.

Zusätzliche Funktionen eines Türschließers:

 

Öffnungsdämpfung:

Ab einem bestimmten Öffnungswinkel dämpft der Türschließer ab.

 

Schließdämpfung:

Der Türschließer dämpft den Schließungsvorgang hydraulisch ab, um zu festes schließen zu verhindern und damit möglichen Lärmbelästigungen entgegenzuwirken.

 

Endschlag:

Bei fast geschlossener Tür wird die hydraulische Dämpfung aufgehoben, um ein vollständiges einrasten zu ermöglichen.

Unterschiedliche Drückergarnituren 

Schildgarnituren 

 

Bei diesen Drückergarnituren befinden sich der Drücker, sowie die Lochung (BB / PZ / BAD) auf einem Schild.

Bei Schildgarnituren gibt es zwei Arten:

1. Kurzschild 

2. Langschild 

Langschildgarnituren werden hierbei häufiger verwendet, da diese mehr Stabilität bieten als Kurzschildgarnituren. Sie werden durch Schrauben an Türen befestigt.

 

 

Bei diesen Garnituren sind Drücker und Lochung (BB / PZ / BAD) jeweils auf einer eigenen Rosette.

Bei Rosettengarnituren gibt es drei Arten:

1. Runde Rosette 

2. Eckige Rosette

3. Plan Rosette

Runde Rosettengarnituren sind die am weitest verbreiteten Drückergarnituren. Sie werden unsichtbar (ohne Schrauben) durch aufklipsen oder aufdrehen befestigt.

Einsatzbereich von Drückergarnituren 

Haustüren:

Bei Haustüren kommen meistens Schutz- / Wechselgarnituren zum Einsatz. Sie lassen sich von außen nicht abnehmen, da sie innen verschraubt werden. Außen befindet sich meistens ein feststehender Knauf auf dem Schild oder Rosette. Der Abstand zwischen Vierkantloch und Zylinderlochung beträgt 92 mm.

 

Innentüren:

Bei Innentüren werden normale Schild- oder Rosettengarnituren verwendet. Sie sind beidseitig abzunehmen. Hier beträgt der Abstand zwischen Vierkantloch und Zylinderlochung nur 72 mm. Unterschieden wird bei den Garnituren zwischen Bundbart- und Profizylinderlochung. Bei WC – Schlössern befindet sich auf der Innenseite eine Dreholive, außen ein Schlitz- oder ein Rot / Weiß – Element.

 

Brandschutz- / Fluchttüren: 

Bei Brandschutz- / Fluchttüren ist die Unterkonstruktion aus Stahl. Der Drückerstift hat anstatt 8 mm, einen 9 mm Durchmesser, um im Brandfall ein mögliches schmelzen zu verhindern und das öffnen zu gewährleisten.

Unsere Hersteller 

Zylinder: 

BKS

  • Hauptlieferant
  • Gute Konditionen

 

ABUS 

  • Bekannter Hersteller
  • Standardprofilzylinder

 

ILOQ

  • Mechanisches Zylindersystem
  • Elektrische Schlüsselerkennung
  • Batterielos

 

Türschließer:

Geze 

  • Hauptlieferant
  • Günstige Türschließer
  • Spezielle Gleitschiene

 

Dorma

  • Eigenes Öffnungssystem
  • Weniger Gegendruck beim Öffnen
  • Breites Sortiment

Drückergarnituren: 

Karcher

  • Edelstahlgarnituren
  • Schraubrosetten
  • Nockenbefestigung
  • Fest drehbare Lagerung

 

Hoppe

  • Viele verschiedene Materialien
  • Preisgünstig
  • Breites Sortiment

 

FSB

  • Hauptlieferant im Objektbereich
  • Hochwertige Produkte

Schlussfazit 

 

Wir, die Eduard Lutz Schrauben-Werkzeuge GmbH sind Ihr kompetenter Partner Rund um das Thema Türbeschlag, da wir in diesem Bereich ein breites, als auch ein tiefes Sortiment anbieten. Außerdem stehen unsere kompetenten Mitarbeiter ihnen mit ihrem Fachwissen bei allen Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.